1

Platz 4 nur oder ?

Unsere Jungs der D  Jugend erreichten einen 4 Platz in der Staffel mit nur 3 Punkten Abstand zum verdienten Staffelsieger aus Gersdorf...

Ihr Ansprechpartner in Sachen Versicherungen
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock
Community

Eine Bockwurst zu viel

D-Jugend

D-Junioren: SV Schönau-Berzdorf – BWEDO 1:11(0:4)


Am 13.Spieltag ging es für uns nach Schönau-Berzdorf. Lucas W. und Jannes fielen Verletzungsbedingt aus, Lotte war verhindert und Domenik blieb dem Spiel einfach fern ,so mussten wir das erste mal in der Saison mit zwei Wechselspielern auskommen.Auch wenn es sich bei den Gastgebern um den derzeitigen Tabellenletzten handelt, wollten wir keine Überheblichkeit aufkommen lassen, aber dennoch das Spiel von Anfang an bestimmen. Da das Spielfeld in Schönau-Berzdorf nicht so groß ist, sollte dies der Anlass sein einfach mal ein ehern untypisches 2-3-2 aus zu probieren.

In der ersten Halbzeit musste der eine oder andere noch gedanklich sich in dieses System rein versetzen, denn so kleine Anlaufschwierigkeiten waren da schon erkennbar und einen Gegner hatten wir ja auch noch. Und der versuchte alles, im Rahmen seiner Möglichkeiten, Tore zu verhindern. Zeitweise gelang dies den Gastgebern ganz gut, aber unseren kleinsten Spieler Louis hatten die Schönau-Berzdorfer nicht auf dem Schirm und so sorgte dieser mit seinen zwei Treffern in der vierten und zwölften Minute für die nötige Sicherheit im unserem Team, denn bis dato war unser Spiel etwas hektisch und so manch gute Torgelegenheit verpuffte einfach und der starke Torhüter der Gastgeber machte es uns auch nicht gerade leicht. In der 20. und 26. Spielminute nutzen aber dann Lucas Z. bzw. Lenny ihre Chancen um die Führung weiter aus zu bauen, 0:4 zur Pause.


Na gut, so ganz zu Frieden waren die Jungs nicht, jedenfalls nicht mit der Torquote, doch das war auch nicht die Zielvorgabe, die lautete das Spielsystem und taktische Vorgaben umzusetzen, und das die Jungs das wollten und können war zeitweise im ersten Durchgang schon zu sehen. Und wenn wir in der zweiten etwas ruhiger und abgeklärter agieren, dann wird das schon passen.


Das es dann aber so gut passte, war schon super Jungs. Einfach alles umgesetzt wie besprochen. Variantenreiche Spieleröffnung, hohes Tempo gegangen, einfach super miteinander gespielt,das Auge für den Mitspieler gehabt, an eure Fähigkeiten geglaubt, bei Ballverlust das Spielgerät sofort wieder erobert und abgeklärt Tore erzielt.(33./47.Lucas Z.),(35./43.Lenny),(37./46. Matthew).Spielstand nach 47 Minuten 0:10, klar wurden die Gastgeber von Tor zu Tor immer mehr träge und das war wohl dann auch der Anlass für einen Verantwortlichen der Gastgeber, der sich wohl versehentlich neben das Tor seines guten Schlussmannes postiert hatte, einen kleinen aber feinen und für uns als Gästeteam belustigenden Spruch über den ganzen Platz los zu lassen:,, Ihr müsst mal eine Bockwurst weniger essen, dann könntet ihr Euch auch schneller bewegen !“ Hoch motivierend für uns, wie es auf die eigene Mannschaft gewirkt hat, keine Ahnung. Für uns lief es jedenfalls selber weiter super, bis.....ja bis in Spielminute 55 unserer bis dahin souveräne Schlussmann Erik auf der rechten Seite bis hin zur Mittellinie einen kleinen Ausflug machte, um das Spielgerät sicherlich in unsere Angriffsreihen zu befördern, aber der Ball blieb beim Gegner hängen und mit einen Fernschuss nahm dieser dann auch das Geschenk dankend an (1:10).Für die meisten Blau Weißen war das ,,Bockwurst“, denn das Ding war doch schon lange entschieden, für andere ein kleines Drama, auch dann noch wenn der Verursacher sein Fehler zu gegeben und sich entschuldigt hat. Ich bin jedenfalls der Meinung, das man einer Mannschaft die von Spieltag zu Spieltag eine Niederlage nach der anderen einsteckt, sich immer wieder aufrappelt und ihren Pflichten stellt, sollte man ruhig mal einen Ehrentreffer gönnen, egal ob es ein Geschenk war oder nicht. Nach einigen vergebenen Chancen erzielte Louis nochmal einen Treffer in der 59.Minute zum 1:11 Endstand.

Fazit: Überzeugender Auftritt eines gut funktionierenden Teams und auch wenn die Gastgeber eine Bockwurst weniger gegessen hätten, wären die drei Punkte sicherlich auch an uns gegangen.

Für uns spielten: Erik, Paul, Matthew, Lucas Z., Leroy, Max, Lenny, Louis, Justus, Julius


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Eine Bockwurst zu viel

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Login

Benutzername:

Passwort:

Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 7

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema D-Jugend:


?>