4

Platz 4 nur oder ?

Unsere Jungs der D  Jugend erreichten einen 4 Platz in der Staffel mit nur 3 Punkten Abstand zum verdienten Staffelsieger aus Gersdorf...

Ihr Ansprechpartner in Sachen Versicherungen
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock
Community

Kämpferherzen wieder an der Spitze

D-Jugend

D-Junioren : GFC Rauschwalde -BWEDO 2:5 (1:2)

Bericht vom zweiten Nachholspiel der Rückrunde beim GFC Rauschwalde.

Gut, Lotte und Jungs heute fang ich mal mit einen ganzen großen Lob an, denn das was ihr bei diesem Spiel abgeliefert habt, das war schon eine tolle Leistung, aber auch eine die man von einen Mitfavoriten auf den Staffelsieg verlangen kann.

In den ersten zehn Minuten waren wir spielerisch noch überlegen und erarbeiteten uns zahlreiche Torgelegenheiten, aber das alte Lied von der Verwertung wurde angestimmt. So war es wieder unserer Gegner, der nach einem schönen und schnellen vorgetragenen Konter die Führung erzielte. Klar, bisschen überrumpelt waren wir schon, aber wir haben an uns geglaubt und weiter unser Spiel aufgezogen.Die Folge war der hochverdiente Ausgleich drei Minuten später durch Max, durch einen mit viel Übersicht erzielten Treffer. Danach entwickelte sich ein munteres,sehenswertes Spiel mit teilweise aggressiv geführten Zweikämpfen ,aber auch schönen Ballstafetten und zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber aber nicht mehr mit dem hohem Tempo mithalten und schwächelnden konditionell. 1:2 Führungstreffer durch Lucas W. in der 23.Minute.

In der Pause gab es wenig Grund für negative Kritik, klar ständig in den Spielen den ersten Treffer zu kassieren, das nervt dann schon ein wenig, aber wie dann um Ausgleich und die Führung bedingungslos gekämpft wird, dafür hat sich das Team eigentlich schon ein Orden verdient. Also alles weiter umsetzten wie vor dem Spiel besprochen und Chancen besser verwerten.

Am Anfang des zweiten Durchganges, haben wir es dann etwas übertrieben mit dem Passspiel, aber noch rechtzeitig bemerkt das wir dadurch kein Raum gewinnen. Spielbestimmend waren wir in der Folge, aber der GFC blieb immer gefährlich durch seine Konter. In der 37. Minute machte Lucas W., der es diesmal auch verstanden hatte das Fußball Teamsport ist, das 3:1, leider musste er dann verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen und wird mindestens für die nächsten zwei Wochen ausfallen. Für einige Abwehrspieler war dieser dritte Treffer dann Anlass genug sich ab und zu in den Angriff einzuschalten, nun warum nicht, nur sollte es besser abgestimmt werden und es sollte was zählbares rauskommen und zwar für uns, und nicht für den Gegner. So leider geschehen in der 42. Spielminute. Mit einem lang hochgespielten Ball war unser Mittelfeld und unsere Abwehr überbrückt worden und selbst der schnelle Matthew konnte nur noch den gegnerischen Stürmer durch festhalten bezwingen, eine gelbe Karte, ein Freistoß und der Anschlusstreffer für den GFC kamen dabei heraus .Das man auch als Abwehrspieler Tore erzielen kann, hat dann Matthew in der 51.Minuten beim 2:4 bewiesen, aber danach wäre es vielleicht besser gewesen sich seiner eigentlichen Aufgabe zu widmen, denn es sind schon teilweise weite, ungewöhnliche Ausflüge die unser Laufwunder da macht. Da kann der Puls bei den Trainern schon mal in die Höhe gehen, denn das es auch schief gehen kann, hatte wir ja schon. Andererseits hatten wir dadurch den Gastgebern den letzten Nerv gezogen, denn die wurden nun laut, nicht nur gegenüber uns, sondern auch unter sich und das ist eben das Zeichen für uns, das der Gegner spielerisch nicht mehr viel entgegen zu setzten hat. Nach zahlreichen vergebenen Chancen, nutzte Louis eine, im Nachsetzen zum 2:5 Endstand in der 53. Minute. Kurz vor Spielende nochmal ein Sololauf von Matthew, den er mit einen Pfostenschuss abschloss. Ein Pass zu den freistehenden Mitspielern wäre sicherlich effektiver gewesen, aber gut wenn es geklappt hätte, würde der letzte Satz hier nicht stehen.


Fazit: Klar sind da einige Sachen, die wir noch besser machen können, aber ihr habt an Euch geglaubt, ihr habt gut zusammen gespielt und gekämpft, ausgeteilt und eingesteckt, kein Zweikampf gescheut und das alles gegen einen Gegner, der nicht schlecht mitgespielt hat. Jetzt sind wir wieder Tabellenführer und bevor ich jetzt wieder von einigen Schelte bekomme, ich bin mir bewusst das der Tabellenplatz im Nachwuchs nicht im Vordergrund stehen soll, aber bei dem Potential was in dieser Mannschaft steckt, sollte der Staffelsieg schon angestrebt werden, ganz ohne Zielvorgabe. Von oben ist die Aussicht halt am besten und wenn es nur für ein Moment ist, aber liegt ja auch an uns, wie lange so ein Moment sein kann. Also Lotte und Jungs weiter so, und dann kommen wir vielleicht als erstes an, auf dem kleinen Aussichtsturm.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar








Kämpferherzen wieder an der Spitze

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Login

Benutzername:

Passwort:

Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 6

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema D-Jugend:


?>