1

Platz 4 nur oder ?

Unsere Jungs der D  Jugend erreichten einen 4 Platz in der Staffel mit nur 3 Punkten Abstand zum verdienten Staffelsieger aus Gersdorf...

rewe_h100
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock
Community

Empor Deutsch-Ossig - FSV Empor Löbau 2. 4:2 (3:1)

Fussball I.

erfolgreiche Wasserspiele von Kunnerwitz...

 


An einem verregneten Sonntagnachmittag in Kunnerwitz traf BWE auf Löbau 2. und interessanterweise hatte keiner auf dem Platz Gummistiefel an, die fast angebracht gewesen wären. BWE gelang ein guter Start. In der 5. Minute paßte S.Scholz in den freien Raum auf Junge und legte quer auf den freien F.Karger, der problemlos das 1:0 besorgte. 7 Minuten später spielte Stephan ein langen Ball in den Lauf von Hasler, der umkurvte die gegnerischen Abwehrspieler und erzielte aus Nahdistanz das 2:0. Weitere 2 Minuten später bewiesen die Gäste, daß sie auch da waren - eine Ecke von rechts kam scharf und flach in den Strafraum und Funke versenkte den Ball zum 2:1 Anschlußtreffer. BWE behielt aber das Zepter in der Partie in der Hand. Es wurden zahlreiche Chancen herausgespielt aber nicht genutzt. Kurz vor dem Seitenwechsel setzte sich Wittwer im Zusammenspiel mit F.Karger auf rechts durch, brachte den Ball scharf vors Tor, wo ihn Junge zum 3:1 verwertete.

 

Nach dem Seitenwechsel nahm BWE etwas Tempo raus und man vergab weiterhin einige Chancen. In der 63. Minute kam es vor dem BWE-Strafraum zu einer unübersichtlichen Situation infolge der Wünsche den Ball aus ca. 18m über die Abwehr und dem zu weit vor dem Tor stehenden Brade schlenzte und somit auf 3:2 verkürzte. BWE merkte man die Verunsicherung an, die dieser unnütze Gegentreffer hervorrief. 12 Minuten später war die Phase dann endlich vorbei - eine Ecke von rechts durch F.Karger köpfte Junge zum erleichternden 4:2 in die Maschen des Gäste-Tores. BWE fand die Sicherheit wieder und spielte das Spiel kontrolliert runter.

 

 

 

Fazit: Auf nassem bis sehr nassem Grün setzte man sich durchaus verdient gegen Löbau 2. durch.

 

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Stefan Brade – Sandro Scholz (25. David Karger), Tobias Hasler (58. Manuel Klemt), Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Tommy Junge, Daniel Köhler (85. Christian Flecks), Tom Budig, Manuel Stephan, Felix Karger, Alexander Wittwer

 

 

 

gelb: -

 

Schiedsrichter: Peter Selle (Bernstadt)

 

Zuschauer: 30

 

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - FSV Empor Löbau 2.  4:2 (3:1)

 

 

Torfolge:

 

1:0 Felix Karger (05.)

 

2:0 Tobias Hasler (12.)

 

2:1 Eric Funke (14.)

 

3:1 Tommy Junge (45.)

 

3:2 Ronny Wünsche (63.)

 

4:2 Tommy Junge (75.)

 

Empor Deutsch-Ossig - FSV Empor Löbau 2. 4:2 (3:1)

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. Koe schreibt am 05.06.2013 09:47

    Bericht aus Löbau:

     

    Blau-Weiß Empor Deutsch Ossig – FSV Empor Löbau 2. 4:2 (3:1)

    Nach den ergiebigen Regenschauern der letzten Tage entwickelte sich auf dem teilweise recht tiefen Kunnerwitzer Sportplatz ein munteres Spielchen, wobei Empor aufgrund der Tabellensituation sowie aufgrund der dünnen personellen Decke als klarer Außenseiter in die Partie ging. So hütete bspw. Offensivspieler Schack das Löbauer Gehäuse. Allerdings begann Empor die ersten Minuten recht forsch. Beim ersten Konter der Hausherren spekulierte Hentschel jedoch auf Abseits und Karger ließ sich diese Einladung nicht entgehen, um zum frühen 1:0 zu vollenden (5.). Als nur 7 Minuten später Hasler durch die Löbauer Abwehrreihen marschierte und mit schönem Schuss auf 2:0 erhöhte, schienen die Messen gelesen (12.). Doch Empor blieb die richtige Antwort nicht lange schuldig: nach Lehmann-Ecke vollende der erst 18-jährige Funke in seinem Startelf-Debüt trocken zum 2:1 (14.). Auf der Gegenseite strich ein Torschuss der Gastgeber nur knapp am Torpfosten vorbei (19.) und ein Ossiger Angreifer köpfte einen Eckball neben das Empor-Tor (20.). Nachdem der Ossiger Schlussmann eine Lehmann-Eingabe abwehrte, setzte Wünsche den Nachschuss über´s Tor (25.). Die Gastgeber hatten zwar mehr vom Spiel, agierten vor dem Tor jedoch meist zu kompliziert. Man bekam das Gefühl, dass Deutsch-Ossig den Ball ins Tor tragen wollte. Dies kam Empor natürlich entgegen. Mit zunehmender Spielzeit fand auch Waßmann immer besser in die Partie und ließ seinem Gegenspieler Junge relativ wenig Raum zur Entfaltung. Ein weiterer Torschuss der Heimelf wurde sichere Beute für Schack (34.) und auch Hasler setzte das Leder nach schönem Angriff drüber (37.). Die nächste Chance auf Seiten der Löbauer bot sich Graf, Alexander. Doch sein Flachschuss verfehlte das Tor (44.). Mit der letzten Aktion vor dem Pausenpfiff erhöhte Junge nach sehenswertem Spielzug und abgefälschter Eingabe schließlich doch noch auf 3:1 (45.).

    Kurz nach Wiederanpfiff setzte ein Ossiger Angreifer eine weitere gute Torchance daneben (48.). Die nächsten Spielminuten agierten beide Teams dann überwiegend im Mittelfeld, ohne sich zwingende Chancen herauszuspielen. Als sich dann aber Wünsche den Ball erkämpfte und mit schönem Schuss auf 3:2 verkürzte, witterte Empor seine Chance (62.). Deutsch-Ossig schaltete nun nochmal einen Gang nach oben. Zuerst lenkte Schack eine Flanke gedankenschnell über die Latte (67.) und kurze Zeit später landete ein Kopfball der Gastgeber an der Querlatte (72.). Den Nachschuss begrub Schack dann im wahrsten Sinne des Wortes unter sich. Bei der nächsten Szene war er allerdings chancenlos, als Junge einen Eckball zum 4:2 einköpfte (75.). Einen Freistoß klärte Schack anschließend noch zur Ecke (79.), ehe Empor dann nochmal zur Schlussoffensive startete. So köpfte Graf, Andreas eine Lehmann-Ecke drüber (82.), Kahlert setzte das Leder nach wunderschönem Spielzug über mehrere Stationen freistehend neben das Ossiger Tor (85.) und auch Graf, Alexander verfehlte das Tor nur ganz knapp (87.). Nach 2-minütiger Nachspielzeit pfiff der gute Schiedsrichter Selle dann das insgesamt sehr faire Kreisligaspiel ab.

    Mannschaftsleiter Menzel: Ohne ausgebildeten Torwart sowie einige Stammspieler hatte ich vor dem heutigen Spiel beim Tabellenführer arge Bedenken. Doch mein Team zeigte Charakter. Der Sieg der Hausherren geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Zwar hatten auch wir – insbesondere in den Schlussminuten – noch gute Torchancen, doch über die gesamte Spielzeit gesehen zeigte die Heimelf die bessere Spielanlage.


Login

Benutzername:

Passwort:

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Fussball I.:


?>